Julian

Ich. Einfach Ich.

und sonst niemand anderes.

 

Hallo Lieblingsmenschen!

Bevor ich gleich auf den Punkt komme und die Vision meiner Seite vorstelle, möchte ich mich – so wie es sich gehört – zuerst einmal ganz kurz vorstellen. Denn es ist für mich essenziell wichtig, dass meine Wörter – sofern sie sinnvoll aneinandergereiht sind – nicht als leblose Hülsen an euch abprallen, sondern stehts entschlossen und mit jeder menge Lebendigkeit & Liebe, authentisch in euren präfrontalen Cortex eindringen.

Hier ein paar Facts über mich:

🙋‍♂️ Julian

🎂 14.10.1992

🌍 Vorarlberg (am Bodensee, Österreich)

💍 19.07.2013

👨‍👧‍👦 Zwei Kinder (2013 & 2014)

🏡 Seit 12/19 ins neue Haus eingezogen

🐾 Einen Malteser namens Wolki

🍽️ Koche & Esse liebend gerne

🥚 Hab eine Eier Allergie

🤧 Heuschnupfen

🛠️ Habe zwei linke Hände

💵 Mit Geld kannst du keine Gesundheit kaufen

📝 Schreibe unglaublich gerne

📺 Haus des Geldes, Sherlock, The Mentalist,…

🎵 Alles quer durch die Bank, gerne etwas zum nachdenken

🎁 Mag ehrliche Geschenke und keine – Hauptsache man hat eins gekauft – Geschenk

🏖️ Ein Sommer ohne Meer undenkbar

⛈️ Mag es, wenn es mal so richtig kracht

☕ Kaffee Fetischist

😴 Ich schlafe – wenn umsetzbar – gerne mal länger

🧦 Mit Socken ist das Einschlafen ein ding der Unmöglichkeit

⛰️ Die Berge geben mir Kraft

🌳 Bin sehr mit der Natur verbunden

®️ Verändere mich nicht, wenn es die Gesellschaft verlangt

⚖️ Kämpfe immer wieder mit meinem Gewicht

💯 Bin manchmal zu perfektionistisch

Einfach ich mit Wolki
ich am Meer

Lasst uns doch einfach mal lieben

Wir tun es eh schon viel zu wenig

Ich möchte einen Ort für jeden von uns schaffen, einen digitalen Wohlfühlort an dem keine oberflächliche Kommunikation stattfindet. Einen neuen Lieblingsplatz, der für Offenheit, Respekt & Liebe steht und uns alle miteinander verbindet.

Für MICH, für DICH, für UNS!

Ein kurzes “Hallo” oder ein ehrliches “Wie geht es dir?” auf der Straße wird immer mehr zur Seltenheit, dagegen hält man lieber seinen “Lümmel” in die Kamera, beleuchtet ihn und schickt es dann als Begrüßung in einer virtuellen Welt mit dem Ziel, ähm was für ein Ziel? Ich wage es zu bezweifeln, dass die Begrüßung in der realen Welt – ja die gibt es – umgesetzt wird, dafür fehlen wohl schlicht und einfach die “Eier”.

Wir entfernen uns immer von unserem eigenen ICH und vergessen, um was es wirklich geht im Leben. Es ist nicht das Materielle, welches unser Ego ganz oben stehen lässt. Der Schlüssel liegt ganz tief hinter jeder Maske verborgen, in einer Truhe, verschlossen von unserem wahren ICH. Wir sollten keine Marionetten sein, die sich immer mehr nach der bereits verpesteten Gesellschaft richten. Jeder von uns hat ein Päckchen zu tragen und wartet nur darauf von uns gemeinsame geöffnet zu werden. Lasst uns einfach mal mehr Liebe geben und mittendrin im Leben stehen, anstatt es wie ein Nebel an uns vorbeiziehen lassen.

Reichen wir uns die Hände, gehen gemeinsam den Weg in ein Leben voller bunten Farben und entfernen den schwarz-weiß Filter.

Euer Julian

<3

instagram

pinterest

whatsapp

email

Kontaktformular

<3

Spam ist Scheisse!

Aber nicht wenn es von Herzen kommt 🙂

Ich freue mich auf dich – wirklich!

Hier anmelden

This post is also available in: English (Englisch)