Fried cheese curds aus Wisconsin

 

Hast du schon mal was von fried cheese curds aus Milwaukee/Wisconsin gehört? Wenn nicht, dann wird es wirklich höchste Zeit! Hello und Herzlich Willkommen zu meinem neunten Teil von eat-the-world. Wie auch der letzte Beitrag (KFC aus Korea), führt es mich – Gottseidank – wieder in ein Land außerhalb Europas. Nicht das Europa in kulturellen und kulinarischen Belangen weniger interessant ist, aber mich persönlich reizt es, umso weiter es weg ist, umso mehr. Vorhang auf für die Vereinigten Staaten von Amerika und der größten Stadt im Bundesstaat Wisconsin: Milwaukee!

Lauren aus Milwaukee

Nach einer – wie jede Woche – sehr langwierigen und schwierigen Suche, hat mich zum Glück Lauren aus Milwaukee angeschrieben. Lauren ist mit ihrem Highschool-Schatz verheiratet – erinnert mich irgendwie an schnulzige Hollywood Filme 🙂 -, Mutter von zwei Hunde und CPA (musste ich zuerst googlen: Wirtschaftsprüferin) bei Tag und Möbelveredlerin und Bloggerin bei Nacht. Sie liebt es zu reisen, alles selbst zu basteln und Menschen dabei zu helfen, Geld mit ihren Nebenbeschäftigungen zu verdienen -> hier geht es zu ihrem Blog: Fixshetup.com

 

 

Sie hat mir auch einiges über ihre Heimatstadt und dem Bundesland Wisconsin erzählt:

Milwaukee ist eine wunderschöne Stadt vor der Küste des Michigansees. Der Name selbst bedeutet “schönes” oder “angenehmes Land”, was ich für angemessen halte! Zu den besten Sehenswürdigkeiten zählen das Kunstmuseum, das Seeufer und fast jede lokale Bier-Brauerei. Wie man vielleicht weiß, war Milwaukee lange Zeit ein riesige Bier-Metropole.  Wenn man im Sommer nach Milwaukee geht, sieht auch das weltgrößte Musikfestival namens “Summerfest”. Bands aus dem ganzen Land kommen und spielen während des 14-tägigen Festivals am Seeufer. Es ist die perfekte Szene für Musikliebhaber. Die Menschen hier sind im Allgemeinen sehr nette Leute. Der Teil unseres Landes im Mittleren Westen wird allgemein als eines der Kinder-Gebiete angesehen.

Wisconsin ist im Allgemeinen für Bier, Wurst und Käse bekannt. Es gab viele polnische und deutsche Einwanderer, als der Staat gegründet wurde und viele ihrer Traditionen kommen in unserem täglichen Leben und Essen zum Vorschein. Hier ist die polnische Wurst zu einem festen Bestandteil unserer Stadt geworden, besonders im Sommer. Wisconsin ist auch ein riesiger Milch-Staat, darum gibt es hier viel Käse und Pudding (Eissorte).

 

milwaukee

Fried cheese curds aus Wisconsin

Die cheese curds gibt es in Wisconsin in jedem Laden zu kaufen und theoretisch kann man ihn auch selber machen, aber dafür braucht man echt viel Sachen und ich hab nicht gewusst, wo ich was und wann bekomme. Verzeiht mir bitte. Hier ein Rezept, wie man sie selber machen kann. Lauren hat gesagt, dass man aber hierfür gut und gerne auch Cheddar nehmen kann, schmeckt fast genau gleich. Ich habe mich für einen würzigeren Cheddar und ein heimisches Bier entschieden, welches auch für seinen würzigen und herben Geschmack bekannt ist.

Zutaten Fried cheese curds aus Wisconsin

Für ca. 12 Personen

  • 1kg cheese curds (Alternativ: Cheddar oder Mozarella)
  • 4 EL Milch
  • 3/4 Tasse Bier
  • 1 Tasse Universalmehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 7-9 Tassen Rapsöl

Zubereitung Fried cheese curds aus Wisconsin

Das Öl in eine Fritteuse oder tiefe Pfanne geben und erhitzen. Derweil die Milch, das Bier, Mehl, 2 Eier und eine Prise Salz verquirlen. Den Cheddar in Stücke brechen und in den Teig geben und ein wenig verrühren, dass die Stückchen überall bedeckt sind. Sobald das Öl heiß ist, die Käse Stückchen hineingeben und solange frittieren, bis sie eine goldbraune Farbe haben.

Guten Appetit und enjoy the meal 😉

 

Fried cheese curds aus Wisconsin

 

Dankeschön für die wirklich nette Videobotschaft Lauren 🙂

Am nächsten Sonntag geht es dann wie gewöhnlich in das nächste Land. Ich freue mich schon!

This post is also available in: English (Englisch)